Amerikanische Chiropraktik

Fr 06. September bis So 17. November 2019, 10.00 bis 18.00 Uhr

1. WE: 6.9. bis 8.9.2019;
2. WE: 16. und 17.11.2019

Johannes Schwall

Preis Externe: € 790, Preis Interne: € 750, Preis BDH: € 750

Allgemeines zur Fachfortbildung „Amerikanische Chiropraktik“
Wichtig im theoretischen Teil ist uns, dass Sie vor allem die Risikofaktoren verinnerlichen und zukünftig beachten. In der Praxis legen wir großen Wert darauf, dass Sie ausreichend Zeit zum Üben haben. Allerdings richtiges Üben. Das heißt, die exakte Griff- und Impulstechnik wird Schritt für Schritt in “Zeitlupe” und dann in Echtzeit geübt. Wir zeigen Ihnen das detailliert und führen dies auch mehrfach vor. Beim anschließenden Üben werden wir die Technik zuerst selbst an Ihnen demonstrieren, damit sie ein Gespür dafür bekommen, wie sich die Vorspannung und das Ende der passiven Beweglichkeit am betreffenden Gelenk anfühlt. Danach üben die Teilnehmer gegenseitig unter unserer Aufsicht.
In Amerikanischen Colleges ist es üblich, dass ca. 800 Trainingsstunden verlangt werden, um sicher in der Anwendung zu sein.Deshalb finden wir es wichtig und gegenüber den Patienten verantwortungsvoll, dass Sie nach der Fortbildung auch weiterhin viel üben und stetig die Techniktrainingstage nutzen. Es ist noch kein “Meister vom Himmel gefallen”, aber durch stetiges Üben werden auch Sie bald Meister in der Palpation, Diagnose und in der Anwendung der spezifischen, amerikanischen Chiropraktik. Das wünschen wir Ihnen und begleiten Sie gerne dabei.
Um die Chiropraktik in Deutschland ausführen zu dürfen, müssen Sie Arzt oder Heilpraktiker sein.
Chiropraktik bedeutet “Mit der Hand getan” (“Cheir” = griechisch: die Hand, prakticare = lateinisch: es tun, machen).
Die Amerikanische Chiropraktik – angelehnt an die Techniken verschiedener Lehrer ist sehr korrekt und spezifisch. Hier wird nicht gehoben, gezogen und gerissen ………nein….. hier kommt auch kein Doppel-Nelson zum Einsatz.

Sie ist sehr genau und präzise. Nach der Palpation und evtl. Auswertung von aktuellen Befunden wird eine genaue Diagnose gestellt. Danach wird der Patient in die optimale Lage positioniert, damit die Technik leicht und korrekt ausgeführt werden kann. Die Nachbargelenke werden gekonnt verriegelt. Durch einen kurzen chiropraktischen Impuls (eine kaum sichtbare Amplitude) wird dann genau nur die Fehlstellung eines Gelenkes adjustiert, welches subluxiert/blockiert ist. Diese Prozedur sieht manchmal etwas spektakulär aus, wird aber von den Patienten als schmerzfrei empfunden.

Beschreibung der Fachfortbildung
Basis-Seminar: Im Basisseminar lernt man die gesamte Wirbelsäule zu adjustieren, von Occiput bis Coccygeus, inkl. Becken. Zur Grundausbildung wird das “Lehrbuch Chiropraktik” (Haug Verlag) von Henrik Simon empfohlen. Das Buch sollte vor Lehrgangsbeginn von jedem Teilnehmer erworben werden.

1. Wochenende Tage 1-3:
Tag 1
Grundlagen (Philosophie, Anamnesebogen, erste Palpations- und Impulsübungen). Erste Techniken an der HWS werden nachmittags schon gezeigt. Sie können hier bereits das erste Gespür entwickeln, was mit Vorspannung, Ende der passiven Beweglichkeit und schnelle Impulstechnik gemeint ist.
Dieser Grundlagentag ist Voraussetzung für alle Erstteilnehmer an der Basisausbildung.
Tag 2
HWS und Occiput
Wir fangen beim Basisseminar “oben” an. Sie lernen Subluxationsmöglichkeiten von Occiput, Atlas, Axis bis Prominens und Th1 kennen. Spezifische Grifftechniken zur sanften und ungefährlichen Korrektur zeigen wir Ihnen langsam und detailliert. Danach üben Sie gegenseitig unter unserer Aufsicht.
Tag 3
LWS, Sacrum und Coccygeus
Morgens haben Sie zuerst Zeit, die Techniken vom Vortag erneut unter unserer Aufsicht zu üben. Danach lernen Sie Subluxationsmöglichkeiten von ISG und LWS sowie deren Korrektur-Techniken kennen.
Erst mal nur am Modell demonstrieren wir die Technik für die Steißbeinkorrektur. Praktisch gegenseitig geübt werden kann sie auf Wunsch am Ende der Basisausbildung. Die zu behandelnde Stelle ist sehr intim. Viele Behandler haben Hemmungen davor und schicken Ihre Patienten dann lieber zu Kolleginnen/Kollegen, die keine Hemmungen davor haben. Mehr darüber erzähle ich Ihnen gerne im Kurs.

2.Wochenende, Tage 4-5
Üben der Techniken vom ersten Seminarwochenende
BWS
Subluxationsmöglichkeiten im Bereich der BWS und spezifische Grifftechniken werden ausführlich erklärt und reichlich geübt.

Kostenpflichtig anmelden für

Amerikanische Chiropraktik
Fr 06. September bis So 17. November 2019, 10.00 bis 18.00 Uhr
1. WE: 6.9. bis 8.9.2019;
2. WE: 16. und 17.11.2019
Referent: Johannes Schwall
Preis: Preis Externe: € 790, Preis Interne: € 750, Preis BDH: € 750

Informationen

Team_Jolande

Kontakt

Wir beraten Sie gerne persönlich unter:

Tel. 02 08 – 2 40 37

info@heilpraktikerschule-gorny.de

Staatlich anerkannte Einrichtung

nach dem Weiterbildungsförderungsgesetz Mecklenburg-Vorpommmern

Stempel BDH

Zertifizierte Verbandsschule des BDH

Beantragen Sie den Bildungscheck

Mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds.