HP Psychotherapie Prüfungsvorbereitung

Sa 21. Oktober 2017, 10.00 bis 14.00 Uhr

21.10./25.11./16.12.2017
20.01./17.02./24.03.2018

Helga Theißen

Preis Externe: € 380, Preis Interne: € 330

Die Überprüfung für den Heilpraktiker für Psychotherapie wird vom Gesundheitsamt abgenommen. Je nach Gesundheitsamt beträgt die Wartezeit 1-2 Jahre! Sie sollten sich also zeitnah erkundigen, wann Sie sich für die Überprüfung anmelden müssen. Die Überprüfung für den Heilpraktiker für Psychotherapie besteht aus einem schriftlichen Teil (28 Fragen) und einer mündlichen Überprüfung.

Um sicherzugehen, dass Sie gut auf die Überprüfung vor dem Gesundheitsamt vorbereitet sind, können Sie an der Prüfungsvorbereitung teilnehmen. In Blöcken werden einzelne Themen besprochen, auf die Sie sich im Vorfeld zu Hause vorbereiten. Innerhalb der Prüfungsvorbereitung wird Ihr Wissen dann anhand von gezielten Fragen durch die Dozentin und/oder andere Teilnehmer/innen überprüft. So lernen Sie nicht nur, Ihr Wissen wiederzugeben, sondern dies auch gebündelt und strukturiert zu tun.

Die Themen sind nach ICD10 eingeteilt.

Termine und Themen:

  • Sa, 21.10.2017: Psychopathologien
  • Sa, 25.11.2017: F0, F1, F5
  • Sa, 16.12.2017: F2, F7, F8, F9
  • Sa, 20.01.2018: F3, F4
  • Sa, 17.02.2018: F6, Therapie/Gesetze
  • Sa, 24.03.2018: Anamnesetraining

Kostenpflichtig anmelden für

HP Psychotherapie Prüfungsvorbereitung
Sa 21. Oktober 2017, 10.00 bis 14.00 Uhr
21.10./25.11./16.12.2017
20.01./17.02./24.03.2018
Referent: Helga Theißen
Preis: Preis Externe: € 380, Preis Interne: € 330

Informationen

Dozent/in gesucht

für die Ausbildung Heilpraktiker/in für Psychotherapie.
Bewerbungen bitte ausschließlich schriftlich per Mail oder Post.

Team_Jolande

Kontakt

Wir beraten Sie gerne persönlich unter:

Tel. 02 08 – 2 40 37

info@heilpraktikerschule-gorny.de

Staatlich anerkannte Einrichtung

nach dem Weiterbildungsförderungsgesetz Mecklenburg-Vorpommmern

Stempel BDH

Zertifizierte Verbandsschule des BDH

Beantragen Sie den Bildungscheck

Mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds.